0

Erfolgreiche Spendenaktion zum Eibacher Trödelmarkt: Die Ukraine Hilfe erhält fast 500 €!

Zum Eibacher Trödelmarkt hatten wir uns vorgenommen, unsere während der Pandemie angesammelten alten Leseexemplare gegen eine symbolische Spende zu Gunsten der Ukraine-Hilfe zu abzugeben. Die soziale Projektidee unseres Freundes Manfred Seidelberger, „Gratis vs Spende“ half uns bei der Umsetzung. 

Zur Vorgeschichte: Seit Jahrzehnten laufen Manfred Seidelberger und Doris Höreth Samstag morgens, bei fast jedem Wetter, eine Runde durch den Wald – manchmal schweigsam, aber meistens werden dabei enorm wichtige, um nicht zu sagen weltpolitische Belange diskutiert. Da Manfreds Söhne jetzt studieren, ging es auch einmal ums Lebensmittel retten, was sowohl Manfreds als auch unseren Kindern nicht fremd ist und als Politikum einen großen Skandal, nämlich die massenhafte Vernichtung von Lebensmitteln und gewollte Überproduktion anprangert. So entstanden die ersten Gedanken zu „Gratis vs Spende“. 

Nun überlegten wir, ob wir dieses Modell nicht  auch für eine Spendenaktion unserer Buchhandlung zu Gunsten der Ukrainehilfe für Kinder verwenden könnten, und es hat funktioniert.

Unsere Mitarbeiterin Ortrud Mücka verschacherte bei herrlichstem Trödelwetter mit viel guter Laune Leseexemplare an  Trempler und Literaturbegeisterte, im Spendentopf fanden sich schließlich 498,50 €, die direkt an das Unicef Konto der deutschen Ukrainehilfe für Kinder fließen. Manfred sammelte  mit seinem Team parallel zu unserer Aktion Spenden auf dem Trödelmarkt und nahm dabei 234 € ein.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht und gespendet haben, ihr wart großartig. 

 

 

Bilder: