0

Buchtipps

Iglhaut ist die sympathische, aber etwas rauhbauzige Schreinerin, die im Hinterhof eines Münchner Mietshauses ihre Werkstatt hat. Dort kriegt sie, meistens unfreiwillig, die Geschichten ihrer Mitbewohner erzählt, obwohl sie eigentlich lieber ihre Ruhe hätte – mit ihrer verflossenen Liebe, ihrem kaputten Backenzahn, ihren komplizierten Eltern und ihrem Hund hat sie schon genug zu tun.

Giorga und Filippo sind ein Paar, Mitte dreißig und leben in Mailand. Die beiden sind etwas lethargisch und unstet. Sie führen eine „seltsame“ Beziehung. „Ihre Träume sind verflogen.“ Giorga hat ihr Schauspielstudium abgebrochen und jobbt als Kassiererin in einem Supermarkt. Filippo führt widerwillig die Bar seiner Eltern.

Die 11jährige Flora hat es nicht leicht, vor allem nicht mit sich selbst. Am liebsten haut sie vor ihren zahlreichen Problemen ab, und dabei trifft sie einmal in einer Gartenlaube auf eine alte Frau mit einer wunderschönen Eselin, die sie überraschender Weise sehr gerne mag. Dort, bei Mamou, einer Romi, findet sie einen Ort zum Untertauchen  und Wohlfühlen.

Mal wieder hat mich der Diogenes Verlag nicht enttäuscht! Nicht nur, dass der Diogenes Verlag in diesem Jahr sein 70jähriges Bestehen feiert, sondern auch immer ein Garant für gute Bücher ist.

Hoch oben im Mabombo -Gebirge steht das "The Grand" (großartigstes Hotel der Welt)mit eintausend Fenstern ,Mengen von Etagen und abenteuerlichen Zimmern. Eines Tages darf ein ganz gewöhnlicher Junge aus Barry namens Vincent das Glück haben mit der Schuhputzkiste(ein Geschenk seines Großvaters) Schuhe im "The Grand" zu putzen.

In „Blackout" geht es um verschiedene und jeweils komplizierte Liebesgeschichten. Die einzelnen Personen müssen während eines Stromausfalls, der die ganze Stadt betrifft, auf engeren Raum zusammen agieren, da sie sich dort zufällig über den Weg gelaufen sind, und sich teilweise auch gegenseitig helfen. Dadurch blühen verloren geglaubte Gefühle wieder auf und alles wird anders.

Die beiden jungen Männer Marc und Henning, beide Anfang 30 und seit jüngster Kindheit eng befreundet, lernen bei einem gemeinsamen Urlaub die bezaubernde Sarah kennen. Marc verliebt sich unsterblich in sie und schon bald ziehen alle drei gemeinsam in ein großes Loft.

Sydney ist Freerunnerin und führt ein herrlich selbstbestimmtes, schönes, aber für herkömmliche Verhältnisse ziemlich chaotisches Leben. Ihr Familienleben bekam einen Knacks, als die Mutter im Urlaub verunglückte. Ausgerechnet an diesen Ort, den Strand von St. Ives, kehrt Sidney nach mehr als 30 Jahren zurück und wird dort mit ihrer bisher erfolgreich verdrängten Vergangenheit konfrontiert.

Spook Street ist der vierte Teil der Serie über die abgehalfterten Agenten des britischen

Auf der Beerdigung ihres Vaters hält Ariane am Flügel inne, die gefeierte Konzertpianistin, belauert von der Trauergesellschaft. Eine dröhnende Pause, ein langes Atemholen, und Ariane setzt an – zu Schostakowitschs »Opus 77« und zu der Geschichte ihrer Familie.