0

Mein Tipp im Mai: Donna Freitas „Die neun Leben der Rose Napolitano“

Rose Napolitano ist eine Frau, die mitten im Leben steht und weiß was sie möchte. Als Professorin und Wissenschaftlerin beruflich erfolgreich, weiß sie aber auch was sie nicht möchte. So ist es ein Kind zu haben, nie ein Teil ihres Lebensplans gewesen. Auch für ihren Ehemann Luke ist es nicht wichtig ein Kind zu haben, darauf haben sich beide bereits vor der Ehe verständigt. Doch eines Tages gesteht er ihr, dass er nun doch Kinder möchte und überredet sie Vitamintabletten für eine Schwangerschaft einzunehmen. Da sie innerlich immer noch Zweifel verspürt, nimmt sie die Tabletten trotz des Versprechens nicht ein. So kommt es zum Streit, der neun mögliche Lebensverläufe auslöst. Der Leser wird nun mitgenommen in die unterschiedlichen Leben der Rose Napolitano und taucht immer wieder in ihre schwankenden Gefühlswelten ein, die alle von einem eigentlich nicht existierenden Kinderwunsch durchzogen sind. Donna Freitas beschreibt in ihrem Debütroman eine Frau, die sich auch in der gegenwärtigen Zeit immer noch für ihre Entscheidung gegen Kinder rechtfertigen muss und dem Druck der Gesellschaft ausgesetzt ist. Die verschiedenen Leben von Rose würfelt die Autorin gekonnt durcheinander und man blickt wie durch ein Kaleidoskop auf die neun berührenden Leben der Rose Napolitano.

 

Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783442759620
22,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Kategorie: Julia Giesen