Mein Buchtipp im März 2021: Petra Johann, Die Frau vom Strand

Endlich geht es Rebecca wieder besser. Ihre Frau hat ihr ein kleines Haus an der Ostseeküste gekauft, und seit 5 Monaten gibt es in ihrem Leben die kleine Greta, die sie von ihrem Kummer ablenkt. Unter der Woche arbeitet Lucy, ihre Frau, in Hamburg in einer Computer-Agentur und kommt vor allem zu den Wochenenden ans Meer.

Unter der Woche ist Rebecca viel mit dem Baby am Strand spazieren. Eines Tages lernt sie dort eine junge Frau kennen, mit der sie sich auf Anhieb gut versteht. Die beiden freunden sich an und als sie am Wochenende ihrer Frau die neue Freundin vorstellen möchte, ist diese auf einmal spurlos verschwunden. Als Rebekka sie sucht, bemerkt sie, dass alles, was ihr die neue Freundin erzählt hat, Lug und Trug war. Und auf einmal ist Lucy tot… .

Der erste Teil des Buches wird aus der Sicht von Lucy erzählt. Sie spricht die Leser einige Male direkt an, was sehr ungewöhnlich wirkt. Den zweiten, umfangreicheren Teil übernehmen die kauzige Ermittlerin Edda und ihr Team. Die Ermittlungen lassen sich erst recht mühsam an, aber je mehr man über das Ehepaar erfährt, desto mehr nimmt die Geschichte an Fahrt auf.

Das letzte Kapitel erzählt noch einmal Lucy. Mit dem, was nun passiert, rechnet man überhaupt nicht. Die Autorin schafft es genial, den gesamten Krimi zu drehen und den Leser sprachlos zurückzulassen.

Endlich mal wieder ein Krimi, der aus dem normalen Genre herausragt und über den man noch länger nachdenkt. Hoffentlich hört man noch viel mehr von dieser Autorin.

Johann, Petra
Rütten & Loening
ISBN/EAN: 9783352009525
16,99 € (inkl. MwSt.)