0

Musikertour in der Weihnachtswoche

Wir haben uns heuer nochmals entschieden, keine Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verteilen, sondern ein soziales Projekt und die Nürberger Künstlerszene zu unterstützen. Wenn Sie wollen, können Sie davon profitieren: Wie im letzten Jahr haben wir für die Woche vor Weihnachten zwei Musiker  engagiert. Gemeinsam mit einem Fahrer liefern Sie die letzten Bücherwünsche zu Ihnen nach Hause, und dazu gibt es ein persönliches…

Belletristik

Hier stellen wir Ihnen unsere Lieblingstitel aus diesem Herbst vor. Viele davon finden Sie auf unserer Empfehlungsliste: "Auserlesenes Vorgelesen"

Natascha Wodin: Die Lesung im Literaturhaus…

Das neueste Buch von Natascha Wodin heißt "Nastjas Tränen". Natascha Wodin, geboren in Fürth, hat ihre Kindheit und Jugend in Franken verbracht. Für ihr einfühlsames, autobiografisch geprägtes Werk hat sie im Juli den ersten Gisela-Elsner-Preis des Literaturhauses Nürnberg erhalten.Wodins neuer Roman kreist wie ihre Erfolgsromane "Sie kam aus Mariupol" und "Irgendwo in diesem Dunkel" wieder um die eigenen Wurzeln. Eine Frau, die nach dem Mauerfall aus…

Der neue Bilderbuchhimmel ist da: Bilderbuch…

Unseren neuen Bilderbuchhimmel mit den Büchern zum Abheben haben wir an alle Nürnberger KiTas verschickt. Ab sofort bieten wir mit allen verfügbaren Titeln des Katalogs eine Ausstellung in Ihrer Kindertagesstätte an. Gerne kommen wir persönlich vorbei und stellen unsere Lieblingsbücher Ihren Eltern und ErzieherInnen vor. Laden Sie uns ein!

Hier können Sie schon einmal…

Ein bibliophiles Schmuckkästchen ist diese Märchenauswahl geworden, die sich streng an die letzte Originalausgabe der Brüder Grimm von 1857 hält. die alte Sprache betont die Tiefe der Geschichten, Julie Völks zauberhaft zarte, bunte Bilder bringen sie zum Leuchten, getuschte Vignetten illustrieren das Geschehen.

„Niemand hofft 1929 noch auf die Zukunft. Und niemand will an die Vergangenheit erinnert werden. Darum sind alle so hemmungslos der Gegenwart verfallen.”

In einer Osloer Klinik stirbt ein kleiner Junge an den Folgen von Misshandlungen. Dem behandelnden Arzt und seinen Mitarbeitern ist schnell klar, dass der Vater Schuld an dessen Verletzungen trägt. Wenige Minuten später wird dieser Mann im Gebetshaus des Krankenhauses hingerichtet. Als kurze Zeit später ein ähnlicher Fall passiert, rückt der Arzt immer mehr in den Fokus der Ermittlungen.

Eigentlich dürfte man so ein Buch im November nicht empfehlen: Es geht um den pensionierten Elektrofachverkäufer Walter Schmidt, der eines Morgens auf dem Weg zum Badezimmer über seine Frau stolpert, die dort auf dem Boden liegt, und alles was ihm spontan zu dieser verstörenden Situation einfällt, ist: „Wer kocht mir jetzt meinen Kaffee?“ Tatsächlich ist Barbara schwerkrank, w

Die Hildebrandts sind eine Pfarrersfamilie aus dem Mittleren Westen Amerikas. Ihre Geschichte wird auf über 800 unglaublich spannenden Seiten erzählt, wobei das erste Drittel des Romans an einem einzigen Tag spielt: Es ist der 23. Dezember 1971, und für Chicago sind Turbulenzen angesagt…

Wow, was für ein Buch! Der schottisch-amerikanische Autor Douglas Stewart hat einen Roman geschrieben, der gleichzeitig hart und zärtlich, voller schöner Momente ist und direkt daneben tiefe, tiefe Abgründe hat.

Unsere Prospekte

Unsere Prospekte finden Sie hier:

bilderbuchhimmel-2020.jpg                             buecher_die_wir_empfehlen.jpg
Bilderbuchhimmel                                 Bücher, die wir empfehlen