0

Mein Buchtipp im Juni 22: „Was ich nie gesagt habe. Gretchens Schicksalsfamilie"

 

Im Juni 21 habe ich an dieser Stelle „Stay away from Gretchen“ vorgestellt – ein Buch, dass viele von uns sehr berührt hat. Jener Roman wurde im Oktober 21 unter die fünf beliebtesten Bücher der „Unabhängigen Buchhändler“ gewählt.

In ihrem neuen Buch erzählt Susanne Abel die Geschichte von Konrad Monderath, Toms Vater und Gretes Ehemann. Nach dem Krieg studierte er auf den Rat von Drickes, seines einzigen noch lebenden Verwandten, Medizin, um mit diesem Jahre später in Köln eine gynäkologische Praxis zu eröffnen.

Wieder tauchen tiefsitzende Traumata und Familiengeheimnisse auf, die zu weiteren Verletzungen und Missverständnissen führen. Konrad, der früh starb, war ein schweigsamer Mensch, der aus gutem Grund vieles für sich behielt – was allerdings auf fatale Weise die Beziehung zu seinem Sohn zerstörte.

Wie schon beim 1. Teil der Erzählung bringt Susanne Abel auch hier bekannte und gut verdrängte Greueltaten aus dem 2. Weltkrieg und der frühen Nachkriegsjahre aufs Tablet, die bis heute Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben. Leider ein ziemlich aktueller Roman, auch hinsichtlich des Kriegs in der Ukraine, wo jetzt viele, z. T. blutjunge unschuldige Menschen auf beiden Seiten des Krieges ähnliches erleiden müssen.

Spannend wie ein Krimi, ein echter Pageturner, absolut empfehlenswert!

Einband:
gebundenes Buch

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

23,00 €inkl. MwSt.
Einband:
gebundenes Buch

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

20,00 €inkl. MwSt.
Kategorie: Doris Höreth